Wie erzeugt man einen Rohrleitungsverlauf in Solid Edge®?

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Erzeugung von Rohrleitungspfaden in Solid Edge®.

 1) Verwendung eines in der XpresRoute Umgebung gezeichneten Rohrleitungspfades

Sie zeichnen den gewünschten Leitungsverlauf in Form von 3D Liniensegmente in der XpresRoute Umgebung und verwenden anschließend die Funktion “Rohrleitungspfad generieren” in der Piping Maske.

Für eine einfache zukünftige Bearbeitung sollten Bemaßungen und Geometriebeziehungen am gezeichneten Pfad angebracht werden.

Vor der erstmaligen Verwendung der Funktion “Rohleitungspfad generieren” sollten die XpresRoute Einstellungen “Rohreigenschaften” überprüft bzw. festgelegt werden (siehe Abbildung). Damit wird die Geometrie der generierten Rohrleitungspfaddateien festgelegt. Zugriff hierzu haben Sie in der XpresRoute Umgebung über die Anwendungsschaltfläche und die “Solid Edge – Optionen”.

 

2) Verwendung einer Skizze

Sie zeichnen in der aktiven Baugruppe den gewünschten Leitungsverlauf in Form einer 2D Skizze (nur Linienelementen). Anschließend verlassen diese und Ändern den Eintrag der Skizze im PathFinder auf die Benennung “Piping_XXX” wobei der Name “Piping_” zwingend ist und anstelle von “XXX” spezifische Werte folgen können.
Anschließend verwenden Sie die Piping Funktion “Rohrleitungspfad generieren” .

Für eine einfache zukünftige Bearbeitung sollten Bemaßungen und Geometriebeziehungen am gezeichneten Pfad angebracht werden.

Vor der erstmaligen Verwendung der Funktion “Rohleitungspfad generieren” sollten die XpresRoute Einstellungen “Rohreigenschaften” überprüft bzw. festgelegt werden (siehe Abbildung). Damit wird die Geometrie der generierten Rohrleitungspfaddateien festgelegt. Zugriff hierzu haben Sie in der XpresRoute Umgebung über die Anwendungsschaltfläche und die “Solid Edge – Optionen”.

Nur gerade Liniensegmente können von Smap3D Piping verwendet werden. Bogensegmente, Kurvensegmente oder geschlossene Schleifen werden nicht unterstützt.

Vor Verwendung der Funktion “Rohrleitungspfade generieren” kann die Funktion ‘Fehlerhafte Liniensegmente löschen’ aus dem Menü ‘Tools – Optionen’ aufgeführt werden. Diese Funktion löscht fehlerhafte Liniensegmente. Die Länge ist dabei einstellbar zwischen 0 und 10mm.

Mit dem Ausführen der Funktion “Rohrleitungspfad generieren” wird automatisch die Überprüfung auf nicht unterstützte Segmentverbindungen durchgeführt. Werden nicht unterstützte Segmentverbindungen wie “geschlossene Schleifen” oder “überlappende Linien” in der aktiven Baugruppe gefunden, dann erscheint ein Warnhinweis und die problematischen Segmente werden hervorgehoben

CAD Youtube Videos
Druck Druck