Wie erzeugt man einen Rohrleitungspfad in SOLIDWORKS®?

Es gibt eine Möglichkeiten zur Erzeugung eines Rohrleitungspfades in SOLIDWORKS®:

Verwendung einer 3D-Skizze:

Sie zeichnen eine 3D-Skizze (nur mit Linien) in der gewünschten SOLIDWORKS® Baugruppe/Unterbaugruppe. Dabei stehen Ihnen alle Standardfunktionen zum Bemaßen und Verknüpfen zur Verfügung.

 Als Skizzenelemente können von Smap3D Piping nur gerade Linien verwendet werden. Kreise, Bögen, Skizzenverrundungen, Kurven oder geschlossene Schleifen werden nicht unterstützt.

 Für eine einfache zukünftige Bearbeitung sollten Bemaßungen und Verknüpfungen am gezeichneten Pfad angebracht werden.

Nach Fertigstellung und Verlassen der 3D-Skizze markieren Sie diese im Feature Manager. Anschließen klicken Sie die Funktion “Rohrleitungspfad generieren”. Der Featurename der 3D-Skizze wird dabei automatisch umbenannt in Piping_xxx. Hierbei ist der Name “Piping_” fixiert und die Nummern (xxx) wird vom System fortlaufend vergeben.

Abbildung des Icons dieser Funktion in der Piping Maske: 

 Vor Verwendung der Funktion Rohrleitungspfade generieren kann die Funktion Fehlerhafte Liniensegmente löschen aus dem Piping Menü ‘Tools – Optionen’ aufgeführt werden. Diese Funktion löscht fehlerhafte Liniensegmente. Die Länge ist dabei einstellbar zwischen 0 und 10mm.

 Mit dem Ausführen der Funktion “Rohrleitungspfad generieren” wird automatisch die Überprüfung auf nicht unterstützte Segmentverbindungen durchgeführt. Werden nicht unterstützte Segmentverbindungen wie “geschlossene Schleifen” oder “überlappende Linien” in den vorhandenen 3D Skizzen gefunden, so erscheint ein Warnhinweis und die problematischen Segmente werden hervorgehoben.

CAD Youtube Videos
Druck Druck